FØROYA SÍLAVEIÐIFELAG

Føroyskt
English
Deutsch

KARTEN & VORSCHRIFTEN



VORSCHRIFTEN

1. Erlaubt ist pro Person nur eine Rute in der Nutzung am Gewässer
2. Es ist untersagt sich mit jeglicher Art von Booten auf dem Wasser aufzuhalten
3. Schafe und Vögel dürfen nicht gestört werden
4. Kein Müll wegwerfen
5. Die Angelkarte muss zu jeder Zeit sichtbar am Körper getragen werden
6. Angelverbot am Sonntag
7. Es gelten besondere Verhaltensweisen am “Borgin” des Leynarvatn (bitte nachfragen).
8. Es ist nicht erlaubt mit Fahrzeugen entlang des Ufers zu fahren

ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN

Saison:
Das Angeln am Strand & Bucht (bis Höhe Leuchtturm) von Leynar und dem Flussbett unterliegen bestimmten Saison Vorschriften.
Beide Bereiche dürfen nur vom 1.Oktober bis 15. Juni befischt werden.
Das Flussbett nur in dessen Gezeitenbereich.
Außerhalb des Gezeitenbereiches ist es ganzjährig gesperrt.
In den Seen von Leynar und Saksun darf zwischen dem 1.Mai und 15.Oktober geangelt werden.
Man darf im See von Saksun auch am Sonntag angeln; aber nicht zwischen 11:00 und 14:00 Uhr (während der Gottesdienstzeiten).
Das Angeln ist Sonntags in den Seen von Leynar untersagt.

Angelerlaubnisscheine: Angelkarten müssen zum Fischen in den Seen Leynavatn, Saksunarvatn und Mjáuvøtnini auf der Hauptinsel Streymoy gelöst werden.
Diese können hier gekauft werden: Kunningarstovan (Touristenbüro) in Tórshavn and bei der Tankstelle EFFO in Kollafjørð.

Erlaubtes Gerät: Es darf nur mit Rute und Schnur geangelt werden. Und nur mit Haken, das Fischmaul schonen. Es ist streng untersagt Fischspeere zu nutzen, Reusen oder anderen Methoden anzuwenden, die den Fisch nicht direkt am Maul haken (z.B. Reißen). Ob absichtlich oder nicht beabsichtigt. Oder irgendwelche Lichtquellen zum Fang einzusetzen.

Mindestmaß: Für Lachs und alle Forellen: 30 cm.
Küstenangeln: das Angeln an den Meeresküsten ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings gibt es einige Ausnahmen. Bitte erkundigen Sie sich vorab. Achten Sie auf starke Brandung. Diese sind auf den Färöer aufgrund der wechselnden Störungsverhältnisse durch die Gezeiten schwierig einzuschätzen und stark unterschiedlich an den verschiedenen Küsten.

Zelten und Camping: generell ist es auf den Färöer nicht erlaubt wild zu campen.
Bitte nutzen Sie nur die ausgewiesenen Areale oder fragen Sie nach einer Erlaubnis bei dem jeweiligen Grundstücksbesitzer.

Kauf von Angelkarten: Außerhalb der oben erwähnten Stellen bekommt man die Angelerlaubnisscheine zuweilen auch in Angelgeschäften.

Bitte beachten Sie:
1. Aus Respekt vor der Natur lassen Sie keine Angelschnüre oder Abfall zurück
2. Stören Sie keine Schafe oder Vögel
3. Auf den Färöer ist es streng untersagt querfeldein zu laufen. Das Gras ist ein wertvoller Futter Rohstoff für den Winter
4. Schliessen Sie immer die Gatter
5. Seien Sie gewarnt vor plötzlich auftretendem Nebel



Angelkarten und Preise werden immer nach dem alljährlichen Treffen des Vereins Føroya Sílaveiðufelag im März jeden Jahres aktualisiert.

Hier sind die gültigen Preise für 2019:

Jahreskarte 2019 für die Seen in Leynar und dem See in Saksun:
1.500 kr.
Diese Preise gelten nur für Mitglieder des Angelvereins!

Entsprechende Jahreskarte für Rentner 2019: 
400 kr.
Diese Preise gelten nur für Mitglieder des Angelvereins!

Tageskarte 2019:
600 kr.
Kann von allen Anglern erworben werden.


Wir laden alle Angler unter 18 Jahren herzlich dazu ein, umsonst zu fischen.

We have placed cookies on your computer to help make this website better. More details can be found in our privacy policy.